Ein eigenes Schaufenster widmet das Team von Pfannes & Virnich im Frühjahr 2019 den Outdoor-Möbeln von Kettal. „Das liegt zum einen daran, dass die Kollektionen von Kettal sich bei unseren Kunden bewährt haben und zum anderen gibt es in diesem Jahr einige Neuigkeiten von Kettal, die zu einem noch höheren Maß an Flexibilität bei der Individualisierung der Gartenmöbel führt“, erläutert Martin Pfannes die Hintergründe.

 

Die neue Lackierung Glace wirkt wie Emaille

Mit einer neuen Lackierung, die vor allem bei Tischen aus Aluminium zum Einsatz kommt, hat Kettal die Fachwelt erstaunt. „Wir konnten erste Tests dieser neuen Lackierung bereits bei unserem Besuch in der Fertigung von Kettal in Barcelona in Augenschein nehmen“, erinnert sich Martin Pfannes an den Besuch im Werk des Möbelherstellers im Jahr 2018. „Nun ist die Lackierung Glace ins Programm aufgenommen worden und die Ergebnisse sind wirklich überzeugend. Wenn die Outdoor-Möbel mit dieser neuen Lackierung überzogen sind, wirken die Flächen wie emailliert. Das warme Flair, das man von emaillierten Objekten kennt, überträgt sich so sehr passend auf die Möbel von Kettal. Ein weiterer Effekt: Die Lebensdauer der Möbel erhöht sich spürbar, das Aluminium wird durch die neue Lackierung sehr wirkungsvoll geschützt.“ Beispiele für Möbel mit dieser neuen Glaze-Lackierung sind in der Ausstellung bei Pfannes & Virnich natürlich auch zu sehen.

Umfangreiche Musterbücher für individuelle Gartenmöbel

Je schöner die Sommer werden, umso häufiger nutzt man Terrasse und Balkon. „Das Freizeitleben spielt sich in einem schönen Sommer zunehmend im Freien ab“, weiß Martin Pfannes und legt auf die Outdoor-Kollektionen entsprechendes Gewicht. „Waren Gartenmöbel früher eher ein Nischenprodukt, wächst deren Bedeutung für die umfassende Gestaltung von Wohnräumen zunehmend. Denn wenn man Wohnzimmer und Terrasse als eine gestalterische Einheit versteht, bedarf es eben auch der hochwertigen Möblierung der Außenbereiche. Und da bietet Kettal ein Höchstmaß an Gestaltungsvielfalt.“ Für alle Serien aus dem Hause Kettal gilt, dass sowohl für die Gestelle aus Aluminium als auch für die Stoffe, Geflechte und Kissen eine breite Farbpalette zur Wahl steht. „Diese Vielfalt der möglichen Farbkombinationen macht Kettal so flexibel einsetzbar“, greift Cora Ruepprich das Thema auf. „Denn so kann man wirklich individuelle Gestaltungswünsche der Kunden umsetzen und den Außenbereich sehr wirkungsvoll in die Design-Konzepte der sonstigen Wohnwelten integrieren. Und ergänzend muss ich dann auch noch auf die Qualität der Kissen und Polster hinweisen, die Kettal in besonderer Weise auszeichnen. Der Sitzkomfort ist einfach wirklich herausragend – man sollte das mal ausprobieren. Hierzu sind alle Kunden herzlich eingeladen.“ Wenn sich die Kunden dann für ein Produkt aus dem Hause Kettal entschieden haben, müssen sie in der Regel etwa 4-5 Wochen auf die Lieferung ihrer Lieblingsstücke warten. „Dies liegt vor allem am hohen Individualisierungsgrad der Möbel. Dadurch, dass man alle Farben und Muster miteinander kombinieren kann, müssen die Möbel nach Eingang der Bestellung individuell gefertigt werden. So ergeben sich die genannten Lieferzeiten. Aber dafür kann man sich dann auch über seine ganz individuelle Wohnlandschaft im Außenbereich freuen.“

Die Serie Bitta

Mit ihren Sesseln, Liegen, Sofas, Lounge-Sesseln, Daybeds und Club-Schaukeln bietet die Serie Bitta das umfangreichste Produkt-Portfolio innerhalb der Kettal-Sortimente. „Hier ist die Optik so gelungen, dass viele Kunden darüber nachdenken, ob sie sich ein solches Sofa nicht von der Terrasse hinein ins Wohnzimmer holen sollen“, merkt Martin Pfannes an. Dabei sind natürlich alle Materialien für den Einsatz im Außenbereich bestens geeignet. „Von den Gestellen der Sitzmöbel über das Geflecht bis hin zu den Kissen und Auflagen handelt es sich ausschließlich um Outdoor-Materialien. Man kann diese Möbel ohne Probleme über die gesamte Saison auf Terrasse oder Balkon platzieren. Lediglich während der Wintermonate sollte man sie schützen.“ Den Namen verdankt die Serie vor allem dem langlebigen Geflecht: „Im italienischen bedeutet das Wort Bitta Anlegesteg. Und von den Tauen, mit denen die Fischer ihre Boote am Kai festmachen ist das Design dieser Serie inspiriert. So kam es zu diesem Namen – und die Langlebigkeit ist neben der Vielfalt an möglichen Farbstellungen für uns das meistbeachtete Argument im Kundengespräch, das für diese Kollektion von Kettal spricht.“

Die Serie Roll

Der klassischen Rückenlehne hat bei dieser Serie die spanische Designerin Patricia Urquiola mit einem Augenzwinkern zwei Rollen aus Stoff entgegengestellt. Die Designerin, die zu den wenigen führenden weiblichen Designern in der Welt des Interior-Design zählt, ist bekannt für ihre ungewöhnlichen Objekte. „So ungewöhnlich – so gemütlich“ fasst Martin Pfannes treffend zusammen. Denn mittlerweile zählen die Möbel der Kollektion Roll schon zu den Klassikern im Sortiment von Kettal. „Und diese Bedeutung haben die Roll-Möbel vor allem aufgrund ihres hohen Sitzkomforts erreicht. Ein Grund im Übrigen dafür, dass die Serie Roll in einigen international renommierten Hotels zu finden sind. Bequeme Hingucker, die noch dazu lange halten – das überzeugt die Einrichtungsexperten von design-orientierten Hotelgruppen eben einfach.“

Das Egg

Im frühen Sonnenlicht im Egg zu schaukeln ist der Traum von Entspannung. „Wir merken in unserer Ausstellung immer wieder, welche Ausstrahlungskraft dieses Möbel hat“, bestätigt Cora Ruepprich. „Unabhängig davon, ob man das Egg an der Decke befestigt oder ob es in einem Kettal-Gestell hängt – der Spaß daran, sich frei schwebend zu bewegen, ist bei beiden Varianten spürbar.“ Das Egg entstammt der Serie Maia, die durch ihre leichte, transparente Struktur besticht. Gleichzeitig gibt das Geflecht ausreichend Stabilität um hohen Sitzkomfort zu erzielen. „Dies gilt sowohl für das Egg, wie auch für die Sessel und Sofas der Serie Maia.“

Schutz und Behaglichkeit – die Pavillons von Kettal

Zu den jüngeren Produktgruppen zählen die Pavillons von Kettal. „Vor allem bei intensiver Sonneneinstrahlung kann man auch in unseren Regionen manchmal einen Sonnenschutz gut gebrauchen“, weiß Martin Pfannes und empfiehlt hier die perfekt durchdachten Pavillons von Kettal. „Die Produkte aus Aluminium sind am Markt langjährig getestet und weisen eine überzeugende Haltbarkeit auf. Gleichzeitig wurden die Pavillons von Kettal durch neue Materialien und Gestaltungsideen aufgewertet. Nun kann man, je nach Bedarf, sehr individuelle Pavillon-Lösungen zusammenstellen, die dem heimischen Garten eine völlig neue Optik verschaffen.“