Mes­se Appe­ti­zer — Die IMM 2018 in Köln

Nir­gends sonst kann man so herr­lich durch die Hal­len schlen­dern und Inspi­ra­tio­nen sam­meln denn hier hat man alles auf einem Fleck, was das Inte­ri­or Design Herz höher schla­gen lässt. Doch die Zeit ist knapp – der Mes­se­tag hat schließ­lich nur 9 Stun­den, die sinn­voll genutzt wer­den wol­len.

Unse­re Emp­feh­lung: Begin­nen Sie Ihre Ent­de­ckungs­rei­se gera­de­wegs in Hal­le 11 – hier trifft Design auf Qua­li­tät. Wer inter­es­siert ist am Ori­gi­nal und min­der­wer­ti­ge Repli­ka­te ver­mei­den möch­te, ist hier an der rich­ti­gen Adres­se.

Hier unse­re per­sön­li­chen High­lights:

Ver­zel­lo­ni macht jetzt auch in Rega­le — und wie wir fin­den sehr gelun­gen. Mas­siv­holz mit schö­nen, hand­werk­lich guten Details. Pas­send zum nach wie vor ange­sag­ten Skan­di­na­vi­en-Look.
Raum­p­lus hat sei­ne Falt­tür um ein wesent­li­ches Merk­mal erwei­tert: eine Magnet­füh­rung in der Boden­schie­ne gibt der Tür einen 1a – Halt, sodass sie leicht läu­fig und ruck­el­frei dahin­glei­tet.
Riva1920 ist bekannt als DER Mas­siv­holz-Her­stel­ler im Hoch­wert-Möbel-Bereich. Die all­seits belieb­ten Bric­co­la Fron­ten, die aus abmon­tier­ten Pfäh­len der Lagu­ne von Vene­dig bestehen, wird nun auch sand­ge­strahlt ange­bo­ten, was dem Möbel eine beson­ders roug­he Vin­ta­ge-Optik ver­leiht.
Wohin mit dem Gin? Der Deut­sche Her­stel­ler More bie­tet eine ele­gan­te Lösung, die das Poten­zi­al hät­te, bald Ihr neu­es Lieb­lings­stück zu wer­den. Durch das Zusam­men­spiel von Nuss­baum, Spie­gel und Metall ent­steht ein retro­gra­des Soli­tär­mö­bel für trend­be­wuss­te Genie­ßer.
Herr­li­cher und gleich­zei­tig bezahl­ba­rer Sitz­kom­fort bie­tet die Neu­heit — Stuhl Nava von Girs­ber­ger. Indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rier­bar, mit vie­len Gestell- und Pols­ter­va­ri­an­ten.
Bord­bar setz­te auf die wun­der­ba­re Kom­bi­na­ti­on Schwarz und Gold, um eine beson­ders edle Ver­si­on ihres Rivet Rockers im neu­en Licht erstrah­len zu las­sen.
Wir haben eine Lösung ent­deckt für das lei­di­ge The­ma zwi­schen Mann und Frau: TV sicht­bar im Raum oder nicht. Der Sys­tem­mö­bel-Her­stel­ler Kett­na­ker lässt mit der Regal­neu­heit Vita bei Bedarf Ihren Fern­se­her ver­schwin­den.

Lust auf mehr Wohn­raum­ide­en?

Unser Pla­nungs­team unter­stützt Sie mit Freu­de bei Ihrem Vor­ha­ben — ger­ne auch mit­hil­fe einer 3D-Visua­li­sie­rung.
Ter­min ver­ein­ba­ren
Titel­bild: © Koeln­mes­se GmbH

16. Januar 2018
Autor: Kerstin Schneider
zur Blog-Übersicht