Einmal im Jahr öffnet die Kölner Messe ihre Pforten, um der ganzen Welt die aktuellen Trends und Innovationen aus der Welt der Möbel und Einrichtung zu präsentieren – für uns die schönste Zeit des Jahres. 

Nirgends sonst kann man so herrlich durch die Hallen schlendern und Inspirationen sammeln denn hier hat man alles auf einem Fleck, was das Interior Design Herz höher schlagen lässt. Doch die Zeit ist knapp – der Messetag hat schließlich nur 9 Stunden, die sinnvoll genutzt werden wollen.

Unsere Empfehlung: Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise geradewegs in Halle 11 – hier trifft Design auf Qualität. Wer interessiert ist am Original und minderwertige Replikate vermeiden möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Hier unsere persönlichen Highlights:

Verzelloni macht jetzt auch in Regale – und wie wir finden sehr gelungen. Massivholz mit schönen, handwerklich guten Details. Passend zum nach wie vor angesagten Skandinavien-Look.
Raumplus hat seine Falttür um ein wesentliches Merkmal erweitert: eine Magnetführung in der Bodenschiene gibt der Tür einen 1a – Halt, sodass sie leicht läufig und ruckelfrei dahingleitet.
Riva1920 ist bekannt als DER Massivholz-Hersteller im Hochwert-Möbel-Bereich. Die allseits beliebten Briccola Fronten, die aus abmontierten Pfählen der Lagune von Venedig bestehen, wird nun auch sandgestrahlt angeboten, was dem Möbel eine besonders roughe Vintage-Optik verleiht.
Wohin mit dem Gin? Der Deutsche Hersteller More bietet eine elegante Lösung, die das Potenzial hätte, bald Ihr neues Lieblingsstück zu werden. Durch das Zusammenspiel von Nussbaum, Spiegel und Metall entsteht ein retrogrades Solitärmöbel für trendbewusste Genießer.
Herrlicher und gleichzeitig bezahlbarer Sitzkomfort bietet die Neuheit – Stuhl Nava von Girsberger. Individuell konfigurierbar, mit vielen Gestell- und Polstervarianten.
Bordbar setzte auf die wunderbare Kombination Schwarz und Gold, um eine besonders edle Version ihres Rivet Rockers im neuen Licht erstrahlen zu lassen.
Wir haben eine Lösung entdeckt für das leidige Thema zwischen Mann und Frau: TV sichtbar im Raum oder nicht. Der Systemmöbel-Hersteller Kettnaker lässt mit der Regalneuheit Vita bei Bedarf Ihren Fernseher verschwinden.

Lust auf mehr Wohnraumideen?

Unser Planungsteam unterstützt Sie mit Freude bei Ihrem Vorhaben – gerne auch mithilfe einer 3D-Visualisierung.
Termin vereinbaren
Titelbild: © Koelnmesse GmbH