Nani grün­dete Nan­i­mar­quina 1987 mit einem Wun­sch: “Ich wollte beson­dere, visuell über­raschende Tep­piche desig­nen die Men­schen genießen kön­nen”.

Damals gab es keine mod­er­nen Tep­piche in Spanien, nur tra­di­tionelle. Die Idee, die klas­sis­chen Tep­piche in etwas Zeit­genös­sis­ches zu ver­wan­deln wurde gut angenom­men und das Pro­jekt wurde bald mit anderen führen­den Design­ern und Trend­set­tern aus der spanis­chen Design­szene in den 80er Jahren geteilt.

In den frühen 90er Jahren begann Nan­i­mar­quina das Aben­teuer der Aus­lagerung der Pro­duk­tion nach Indi­en, wo die Fir­ma die kul­turellen Werte und die unbe­gren­zten Möglichkeit­en der Tep­pich-Handw­erk­skun­st in diesem Land ent­deck­te. Mehr als 25 Jahre später ste­ht die Pro­duk­tion immer noch in der Tra­di­tion einzi­gar­tige und aufre­gende Tep­piche herzustellen.

 

Mit seinen ständi­gen Inno­va­tio­nen in dem Bere­ich der Tech­nik und neuen Mate­ri­alien, ist Nan­i­mar­quina ein Pio­nier auf dem Gebi­et des zeit­genös­sis­chen Tep­pich Designs.

Mit Haupt­sitz in Barcelona wer­den die Tep­piche derzeit in Län­dern mit langjähriger Handw­erk­skun­st, durch Hand­knüpfen und Weben in den Tra­di­tio­nen der Län­der wie Indi­en, Nepal, Pak­istan und Marokko hergestellt .

In Bezug auf Design arbeit­et Nan­i­mar­quina mit namhaften nationalen und inter­na­tionalen Design­ern, um eine Vielfalt von The­men zu bieten und Exper­i­mente mit ver­schiede­nen Tex­turen, Mate­ri­alien und For­men zu pro­bieren. Das Endergeb­nis ist ein one of a kind Nan­i­mar­quina Tep­pich für jeden Kun­den, jeden Raum und jede Emo­tion.

 

Quelle: nanimarquina.com