Was macht ein Möbel zu einem more Möbel?

„Heute reden alle von Nach­haltigkeit. Für mich bedeutet das, Möbel zu entwer­fen und zu fer­ti­gen, die in zehn Jahren noch genau­so schön sind wie in diesem Moment. Möbel, die man Tag für Tag benutzen möchte und die so das Leben ein kleines Biss­chen bereichern.“

Bern­hard Müller

More schafft diesen Anspruch mit einem reduzierten, klaren Design. Die Möbel sollen einen Raum gestal­ten, indem sie Frei­heit­en schaf­fen statt ihn zu dominieren. Die Idee dabei ist zu über­raschen und dem Kun­den Möbel mit durch­dacht­en Lösun­gen zu bieten: z.B. Cor­bo, der Stuhl mit dem Kom­fort eines Ses­sels. Oder Sta­to, der erste Mas­sivholztisch, der keine Zarge braucht und dadurch für mehr Bein­frei­heit sorgt.

So wichtig wie das Design sind auch die Hochw­er­tigkeit der Mate­ri­alien und ihre per­fek­te Ver­ar­beitung. Die Hölz­er stam­men aus nach­haltigem Anbau, sind sorgfältig aus­gewählt und gelagert. Die Fer­ti­gung erfol­gt auss­chließlich in Deutschland.

Langfristige und part­ner­schaftliche Beziehun­gen zu Design­ern, Händlern, Zulief­er­ern und Pro­duzen­ten sind für More ein wichtiger Fak­tor für den Erfolg. Denn nur Leute mit Qual­ität schaf­fen auch Möbel mit Qualität.

 

Quelle: more-moebel.de