Leo­lux — 80 Jah­re Hand­werk und Authen­ti­zi­tät

Die Geschich­te der Mar­ke Leo­lux beginnt unspek­ta­ku­lär und boden­stän­dig. Im Jahr 1934 wird die Zuid-Neder­land­se Club­meu­bel­fa­briek (ZNC) errich­tet, eine Fabrik, die spä­ter unter dem Namen ’Leo­lux’ Bekannt­heit erlan­gen wird. 1948 kau­fen die Brü­der Jan und Ton San­ders die klei­ne Fabrik, in der klas­si­sche Möbel her­ge­stellt wer­den. Eini­ge Jah­re spä­ter erfolgt die ent­schei­den­de Ände­rung der Aus­rich­tung der Mar­ke. Die bei­den Brü­der ent­schie­den sich für eine moder­ne Linie, inspi­riert vom däni­schen und ita­lie­ni­schen Design. Die moder­nen Möbel erhal­ten den Namen Leo­lux: die luxu­riö­sen (moder­nen) Möbel aus der Fabrik mit dem Löwen (Leo) im Logo.

Leo­lux – Lei­den­schaft für Hand­werk, Design und High­tech

Die neue Aus­rich­tung prägt die Möbel unter der Mar­ke Leo­lux in den fol­gen­den Jah­ren und ver­leiht den Pro­duk­ten Eigen­stän­dig­keit sowie inter­na­tio­na­le Aner­ken­nung. Im Jahr 1964 errich­tet Leo­lux einen eige­nen “Show­room” im Her­zen der Nie­der­lan­de. Heu­te steht Leo­lux – neben höchs­ter Qua­li­tät – vor allem für eigen­sin­ni­ges Design. Hoch­wer­tig, kom­for­ta­bel und lang­le­big, mit gro­ßer Lei­den­schaft von Fach­leu­ten gefer­tigt, die es ver­ste­hen, Hand­werk und High­tech zu ver­ei­nen.

Möbel mit Cha­rak­ter — Far­be, Qua­li­tät, Kom­fort

Mit der nächs­ten Gene­ra­ti­on wird 1981 ein wei­te­rer Ent­wick­lungs­schritt ein­ge­lei­tet. Jero­en San­ders und Johan van Beek über­neh­men die Geschäfts­füh­rung. Sie füh­ren die Linie der Mar­ke Leo­lux zwar grund­sätz­lich fort, geben den Pro­duk­ten aber eine neue, ganz eige­ne Inter­pre­ta­ti­on. So gelingt es ihnen, der Mar­ke Leo­lux ein unver­wech­sel­ba­res Gesicht zu ver­lei­hen, das der Wie­der­erken­nungs­wert und die Mar­ken­zu­ge­hö­rig­keit der Möbel ver­stärkt. Die Möbel sprin­gen durch ihre For­men­spra­che ins Auge und zeich­nen sich durch Far­be, Qua­li­tät und Kom­fort aus. Auch die Kom­mu­ni­ka­ti­on ändert sich. Anzei­gen, Foto­gra­fie und Mes­se­stän­de heben sich von der Norm ab, wol­len bewusst anders sein als die brei­te Mas­se. Auf­grund der wach­sen­den Bekannt­heit und Nach­fra­ge erwei­tert Leo­lux sei­ne Akti­vi­tä­ten und expan­diert inter­na­tio­nal.

Hand­werks­tra­di­ti­on trifft High­tech

Tech­nik zieht in die Wohn­zim­mer ein und lässt inno­va­ti­ve Mate­ria­li­en und Funk­tio­na­li­tät der Möbel immer wich­ti­ger wer­den. Leo­lux inte­griert seit 1997 Elek­tro­nik in das Möbel­de­sign und folgt somit die­sem Trend. Gemein­sam mit Phi­lips rea­li­siert Leo­lux “Plug­ged Fur­ni­tu­re”: Möbel und audio­vi­su­el­le Gerä­te in einem Objekt. Im glei­chen Zeit­raum prä­sen­tiert Leo­lux das ers­te ver­stell­ba­re Sofa und macht sich damit zum Vor­rei­ter von Möbeln mit dem Prä­di­kat High­tech.

Leo­lux Möbel – für jede Stim­mung das pas­sen­de Möbel

Die Leo­lux Kol­lek­ti­on ist in drei Stim­mungs­seg­men­ten auf­ge­baut, jedes mit einem eige­nen Cha­rak­ter. Inter­na­tio­nal prä­gen­des Design zeich­net die Sculp­tures-Model­le aus, die sich mit einer gewag­ten For­men­spra­che abseits von gewohn­ten Vor­stel­lun­gen in ers­ter Linie an ein Kli­en­tel rich­ten, das sich von nor­ma­lem Woh­nam­bi­en­te abgren­zen möch­te. Die Roots-Kol­lek­ti­on ist eine Spur kon­ser­va­ti­ver und prä­sen­tiert modern gestal­te­te Möbel zum Leben und mit hohem Kom­fort. Das Sil­ver-Seg­ment ist dage­gen ein eher ver­trau­tes Design. Der Schwer­punkt des Nut­zens liegt in einem extra hohen Kom­fort.

Inspi­ra­ti­on geprägt von inter­na­tio­nal renom­mier­ten Desi­gnern

Die Welt von Leo­lux ist etwas Beson­de­res, eine Welt mit inspi­rie­ren­den Möbeln, die von inter­na­tio­na­len Desi­gnern ent­wor­fen wer­den. Mal extra­va­gant, mal groß­zü­gig, mal sti­li­siert – aber immer kom­for­ta­bel und hoch­wer­tig. Die Fer­ti­gung erfolgt in Ven­lo aus­schließ­lich auf Bestel­lung, so dass jedes Möbel ein Uni­kat dar­stellt, in das die Wün­sche und Ide­en des Kun­den ein­flie­ßen kön­nen. Das macht Leo­lux Möbel genau­so ein­zig­ar­tig wie die Men­schen, für die sie gefer­tigt wer­den.

Oscar — ein Sofa, ein Ort vol­ler Gebor­gen­heit

Das Sofa Oscar ver­steht sich als per­fek­ter Gast­ge­ber. Oscar ver­kör­pert das Gefühl der Gebor­gen­heit in Per­fek­ti­on. Dicke Arm­leh­nen, dau­nen­wei­che Pols­ter und Füße aus polier­tem Alu­mi­ni­um: das Sofa Oscar ist so gemüt­lich, wie es aus­sieht. Arme, Bei­ne und Kopf freu­en sich über die wei­chen Leh­nen und die läs­si­ge Pols­te­rung, das Sofa Oscar bie­tet Gast­freund­schaft pur. Eine äußerst ver­fei­ner­te Ver­ar­bei­tung der Füße und Paspeln strahlt Ele­ganz aus und macht den Genuss kom­plett.

Bel­li­ce — cle­ver und schön

Eine ech­te Schön­heit, üppig und ein­la­dend. Das Sofa Bel­li­ce bringt mit einem umfang­rei­chen Paket an Mög­lich­kei­ten und der zeit­lo­sen, ver­fei­ner­ten Ver­ar­bei­tung ver­schie­de­ne Geschmä­cker, Stim­mun­gen und Wohn­sti­le zusam­men. Das ist an den von Hand geknüpf­ten Zier­näh­ten und den lose bezo­ge­nen Kis­sen zu erken­nen.