Kre­on — Die Kunst des Weg­las­sens

Kre­on redu­ziert jede Beleuch­tungs­lö­sung auf das Wesent­li­che. Im Mit­tel­punkt ste­hen dabei Licht und Licht­de­sign. Die Leucht­ob­jek­te sol­len Teil der Archi­tek­tur wer­den, um den Raum bes­ser zur Gel­tung zu brin­gen. Es gibt eini­ge elem­ta­re For­men, wel­che die Basis jeder noch so kom­ple­xen Archi­tek­tur bil­den. Somit besit­zen die Leuch­ten kei­ne über­flüs­si­gen Details, sodass sie sich in jeden Raum — unab­hän­gig von sei­nem Stil — ein­fü­gen las­sen. Das Design basiert auf rech­ten Win­keln und gera­den Lini­en, was zu einem uni­ver­sel­len und zeit­lo­sen cha­rak­ter führt.

Kre­ons Pro­duk­te zei­gen mini­mals­te Prä­senz und steh­len dem Licht nicht die Show. Die For­men sind ein­fach und nüch­tern. Das Prin­zip lau­tet: Ein Archi­tekt wünscht sich kei­ne Leuch­te, son­dern Licht, Atmo­sphä­re und Kom­fort.

Qua­li­tät

Die Ent­wick­lung von Kre­on wird nicht nur durch die neu­en Medi­en, neu­es Design und Mon­ta­ge­lö­sun­gen bestimmt. Das Unter­neh­men rich­tet sein Augen­merk auch auf die Qua­li­täts­kon­trol­le der Pro­duk­te und den Kun­den­dienst. Auf allen Ebe­nen des Unter­neh­mens gibt es eine inten­si­ve Ver­pflich­tung, den Qua­li­täts­an­spruch immer höher zu schrau­ben.

Die­ses Ziel kann nur erreicht wer­den, wenn alle natio­na­len und euro­päi­schen Qua­li­täts­nor­men in die Arbeit inte­griert wer­den, hier­zu gehö­ren das CE-Zei­chen und das Zer­ti­fi­kat ISO 9001. Alle bestehen­den Pro­duk­te wer­den eben­so wie die Neu­ent­wick­lun­gen ENEC-zer­ti­fi­ziert. Selbst­ver­ständ­lich ent­spre­chen alle bestehen­den Pro­duk­te der CE-Ver­ord­nung und ande­ren gel­ten­den Nor­men. ISO 9001 ist die erwei­ter­te Norm der ISO 9000 Serie und betrifft die kom­plet­te Unter­neh­mens­struk­tur.