BONALDO — 80 Jah­re Lei­den­schaft für Design und Tech­nik

Als Gio­van­ni Vit­to­rio Bonal­do 1936 einen auf Metall­ver­ar­bei­tung spe­zia­li­sier­ten Hand­werks­be­trieb grün­de­te, war der Start­punkt einer Erfolgs­ge­schich­te gesetzt. Mit gren­zen­lo­ser Lei­den­schaft und enor­mem Enga­ge­ment mach­ten drei Gene­ra­tio­nen aus dem Hand­werks­be­trieb eine Manu­fak­tur von Welt­ruf und ein auf die Pro­duk­ti­on von Möbeln und Acces­soires spe­zia­li­sier­tes inter­na­tio­na­les Unter­neh­men. Heu­te gilt Bonal­do welt­weit als Bei­spiel des Made in Ita­ly, spe­zi­ell im Hin­blick auf den Desi­gn­an­spruch. Alle Bestand­tei­le der Tische, Stüh­le, Sofas und Bet­ten wer­den in Ita­li­en her­ge­stellt, hin­sicht­lich Authen­ti­zi­tät und Qua­li­tät zer­ti­fi­ziert und durch­lau­fen rigo­ro­se Kon­troll­pro­zes­se. Viel­sei­tig­keit und Eklek­ti­zis­mus sind die Merk­ma­le der reich­hal­ti­gen Pro­dukt­aus­wahl. Basis des Erfolgs sind inten­si­ve haus­ei­ge­ne For­schung im Pro­duk­ti­ons­be­reich, das Expe­ri­men­tie­ren mit inno­va­ti­ven Mate­ria­li­en und fort­schritt­li­chen Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen und nicht zuletzt die Zusam­men­ar­beit mit ita­lie­ni­schen und inter­na­tio­na­len Desi­gnern.

Vom Hand­werks­be­trieb zur moder­nen indus­tri­el­len Pro­duk­ti­on

Die ers­te Teil­nah­me am Salo­ne del Mobi­le in Mai­land im Jahr 1971 lei­te­te die Umge­stal­tung von einem haupt­säch­lich hand­werk­li­chen Betrieb zu einer indus­tri­el­len Pro­duk­ti­ons­stät­te ein. In den acht­zi­ger Jah­ren erwei­ter­te Bonal­do durch die Grün­dung meh­re­rer Gesell­schaf­ten sei­ne Pro­dukt­pa­let­te mit ver­wan­del­ba­ren sowie aus­zieh­ba­ren Sofas und spe­zia­li­sier­te sich sowohl auf die Pro­duk­ti­on von Pols­te­run­gen als auch die Ver­ar­bei­tung von Poly­ure­than-Schaum­stoff. Im Zuge der kon­ti­nu­ier­li­chen Expan­si­on des Unter­neh­mens ent­stand die ers­te Bet­ten­kol­lek­ti­on. Mit dem Jahr 2000 begann Bonal­do die Zusam­men­ar­beit mit eini­gen der inter­na­tio­nal bedeu­tends­ten Desi­gner und zeich­ne­te somit sei­nen Ein­tritt in die Welt des Designs. Ab dem Jahr 2002 fusio­nier­ten die ver­schie­de­nen Fir­men, und mit dem Jahr 2008 lief die gesam­te Pro­duk­ti­on (Tische, Stüh­le, Sofas und Bet­ten) unter der Mar­ke Bonal­do. 2011 wur­de schließ­lich der vom Archi­tek­ten Mau­ro Lip­pa­ri­ni ent­wor­fe­ne Show­room Bonal­do ein­ge­weiht.

Metall – das Know-How des Grün­ders Gio­van­ni Vit­to­rio

Die beson­de­re Exper­ti­se in der Ver­ar­bei­tung von Metall, ein Know-How des Grün­ders Gio­van­ni Vit­to­rio Bonal­do, ist bis heu­te ein Bau­stein des Erfolgs der Mar­ke. Die Pro­duk­ti­ons­pa­let­te wur­de in den fol­gen­den Jahr­zehn­ten erwei­tert. Vom Holz – ins­be­son­de­re Plat­ten aus mas­si­vem Nuss­baum und mas­si­ver Eiche, die mit einem spe­zi­el­len Ver­fah­ren behan­delt wer­den, um deren natür­li­che Holz­op­tik zu bewah­ren – bis zum Glas, über Stein – ins­be­son­de­re Car­ra­ra-Mar­mor und Basalt-Lava­stein – sowie Kunst­stoff und natür­li­cher Zement stel­len heu­te das Beson­de­re der Bonal­do Pro­duk­te dar.

Ita­lie­ni­sche Design­kom­pe­tenz und Krea­ti­vi­tät

Ita­lie­ni­sches Know-How wird geschickt mit der Krea­ti­vi­tät eta­blier­ter und jun­ger auf­stre­ben­der Desi­gner kom­bi­niert: nam­haf­te Desi­gner und Archi­tek­ten, dar­un­ter Karim Rashid, Bar­to­li Design, Mau­ro Lip­pa­ri­ni, Ron Arad, Toshiyu­ki Kita und Alain Gil­les, inter­pre­tie­ren und prä­gen die Mar­ke Bonal­do. Stren­ge Schlicht­heit, kla­re Lini­en und die Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner hoch­wer­ti­ger Mate­ria­li­en ent­wi­ckeln eklek­ti­sche Syn­er­gi­en und ver­lei­hen den Pro­duk­ten eine reiz­vol­le Fas­zi­na­ti­on. Aus den zahl­rei­chen Zusam­men­ar­bei­ten sind welt­weit bekann­te ein­zig­ar­ti­ge Iko­nen ent­stan­den, wie der Big Table, die Sofas Pea­nut und Pier­rot King oder die Bet­ten Squa­ring und Fluff.

Inter­na­tio­na­le Aus­zeich­nun­gen und „Made in Ita­ly“

Auf dem inter­na­tio­na­len Markt erfährt das „Made in Ita­ly“ gro­ße Auf­merk­sam­keit und über­zeugt mit hoch­wer­ti­gen Mate­ria­li­en sowie einer hohen Design- und Pro­dukt­qua­li­tät. Im Lau­fe der Jah­re ent­wi­ckel­te das Unter­neh­men sei­nen inter­na­tio­na­len Zugang zum The­ma Design immer wei­ter fort und ver­stärk­te sei­ne Prä­senz auf den inter­na­tio­na­len Märk­ten. Die zahl­rei­chen Aner­ken­nun­gen tru­gen dabei zwei­fel­los einen wert­vol­len Teil zur Bekannt­heit der Mar­ke und ihrer Pro­duk­te bei. Pro­duk­te der Mar­ke Bonal­do fin­den inter­na­tio­na­le Beach­tung und wur­den mit renom­mier­ten Awards aus­ge­zeich­net, u.a. dem red dot design Award und dem iF Design Award.

Auf den Märk­ten der Welt erfreu­en sich beson­ders die Bet­ten Squa­ring und Fluff oder die Tische Big Table und Twice gro­ßer Beliebt­heit auf­grund ihrer Qua­li­tät und per­fek­ten Funk­ti­on.