Riva 1920 – Inspiration und handwerkliche Präzision seit Generationen

Die Jahreszahl im Markennamen Riva 1920 markiert den Start einer italienischen Erfolgsgeschichte. Das Gründungsjahr dieses italienischen Möbelherstellers steht in seinem Namen wie der der Inhaberfamilie: Riva 1920. Knapp 100 Jahre sind vergangen seit eine kleine Handwerksmanufaktur für maßgeschneiderte Einrichtungen im Möbelbereich startete. Heute hat das Unternehmen einen Namen, der international für unvergleichliches Möbeldesign steht – Tische und Möbel, die internationale Beachtung finden. Man wird in Italien und darüber hinaus nur schwer ein vergleichbares Unternehmen finden, das sich seit Generationen mit so viel Herzblut, Inspiration und handwerklicher Perfektion damit beschäftigt, außergewöhnliche Tische und Möbel aus Holz zu entwerfen und entstehen zu lassen. Kenner des internationalen Möbeldesigns bestätigen, das Design und Qualität die Produkte der Marke Riva 1920 einzigartig machen. Rund 18 international bekannte Architekten und Designer arbeiten bei Riva 1920 an den Entwürfen von Tischen und Möbeln. Ca. 75 Mitarbeiter arbeiten in der Bearbeitung und Herstellung.

Sorgfältige Materialauswahl – elegantes Design

Aber nicht nur Gestalt und Qualität der Möbel machen die Tische und Möbel von Riva 1920 einzigartig. Hinzu kommt die Tiefe und Sorgfalt der Überlegungen, mit denen das jeweilige Holz ausgesucht wird. Ausschließlich Holz aus kontrollierten Aufforstungsgebieten wird verarbeitet. Riva 1920 geht noch einen Schritt weiter in Richtung Ökologie und Qualität: Die Herstellung der Tische und Möbel erfolgt – das ist eines der Firmenprinzipien – ohne Ausschuss.

Kunstwerke aus Holz erzählen Geschichten

Die Designer bei Riva 1920 haben den Anspruch mehr zu entwerfen und herzustellen als Tische und Möbel aus edlem Holz. Jedes Produkt soll letztendlich ein Unikat sein und ein einzigartiges Kunstwerk darstellen. So legt man Wert darauf, dass die verwendeten Holzarten eine Geschichte haben: Zedernholz, tausendjähriges KAURI aus Neuseeland, Briccole von Venedig und weitere besondere Hölzer. Das Ideal von Riva 1920 ist es, dass seine Erzeugnisse auch als Kunstwerke angesehen werden.

Ground Zero – Ground Heroes

Der künstlerische Anspruch hat seine Berechtigung, wie ein ganz besonderes Projekt von weltweiter Bedeutung zeigt: Briccole sind die Pfähle in der Lagune von Venedig, die Boote leiten und die Ebbe melden. Nach fünf bis zehn Jahren werden sie gewöhnlich ausgewechselt. Mit Hilfe von 33 Designern, Stilisten und zeitgenössischen Schnitzern entstanden im Jahr 2010 Objekte mit einzigartiger Anmutung. Mit dem Projekt „Ground Zero … Ground Heroes“ gedenkt und unterstützt RIVA 1920 Hinterbliebene von Feuerwehrmännern und Polizisten, die bei der Tragödie des World Trade Centers von 11. September 2001 in New York ums Leben kamen. Fünf Tische aus KAURI-Holz wurden von Designern gestaltet und bei Riva 1920 hergestellt und vom Auktionshaus Christies zugunsten der Hinterbliebenen versteigert.

Il Bosco della Vita – ein Leben für Holz

Ein weiteres karitatives bzw. ökologisch orientiertes Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Stadt Cantú. Riva 1920 stiftete Jungbäume für das Projekt IL BOSCO DELLA VITA (Wald des Lebens), um örtliche Wälder zu retten und wieder aufzuforsten. Zusätzlich richtete das Unternehmen in Cantú ein Museum ein, das Besuchern die Philosophie von Riva 1920 näher bringen soll. Das Museum in Cantù zeigt eine stetig wachsende Sammlung von Werkzeugen für die Bearbeitung des Holzes. Ca. 2.800 Ausstellungstücke aus Italien und anderen europäischen Ländern sammelten die Inhaber persönlich.

Ein Jahrhundert – von dem kleinen Handwerksbetrieb zum Global Player

Die Professionalität und handwerkliche Erfahrung von über 75 Mitarbeitern wird ergänzt durch eine Gruppe kleiner Handwerksstätten, die mit der Firma zusammenarbeiten für vielfältige Lieferungen von Materialien. Weltweit sorgen 56 Vertretungen für die Präsentation und den Vertrieb der Tische und Möbel aus dem Hause Riva 1920. Das Familienunternehmen wird in der dritten Generation geführt, die vierte Generation ist bereits in die Firma integriert. Die Erfahrung in der Verarbeitung des Materials Holz und die außergewöhnliche Designkompetenz in Verbindung mit Qualität und Funktionalität machen die Tische und Möbel zu gefragten Objekten auf der ganzen Welt. Riva 1920 steht nicht nur für Design und Qualität in der Herstellung von Tischen und Möbeln aus Holz, sondern verkörpert eine Haltung: Das Streben in der Verarbeitung von Holz in jeder Beziehung Außergewöhnliches zu leisten.

Tradition konservieren und nachfolgenden Generationen weitergeben

Alle Tische und Möbel, die bei Riva 1920 entwickelt und hergestellt werden, unterliegen strengen Prinzipien in der gesamten Produktions- und Vertriebskette. Transparenz und Klarheit gegenüber dem Kunden, welche Materialien verwendet werden, Verwendung von Hölzern aus kontrollierten Aufforstungsgebieten und eine Produktion ohne Ausschuss. Auch während der Produktion und in den Arbeitsprozessen stehen Natur und Ökologie im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit renommierter Designern und Ihren Ideen garantieren das Markenzeichen und Designmerkmal „Made in Italy“. Trotz der Hochwertigkeit der Tische und Möbel in Gestalt und Funktion, in Material und Umweltbewusstsein, in Flexibilität in Service und Produkt, gelingt es Riva 1920, ein angemessenes Verhältnis von Preis und Leistung zu realisieren.